Ostseebad Grömitz

ist eines der größten Ostseebäder und trägt den Titel „Seebad“ bereits seit 1813. Heute bietet Grömitz zahlreiche Attraktionen: Die längste Seebrücke Schleswig-Holsteins (398 m) mit Schiffsverkehr und einer Tauchgondel in die Unterwasserwelt, einen 8 km langen und von der DLRG bewachten Sandstrand sowie einen modernen Yachthafen mit fast 800 Liegeplätzen. Die einmalige Lage in der Lübecker Bucht bietet Urlaubern einen Südstrand; das heißt, Sie können hier den ganzen Tag aufs Wasser blicken und die Sonne von vorn genießen.

Neben einem Zoo und einer Golfplatzanlage (18- und 9-Loch) gibt es viele weitere Freizeitmöglichkeiten. Die neue gestaltete Grömitzer Welle bietet bei jedem Wetter 1.000 m2 Wasserfläche, ein Seewasser-Wellenbad, Whirlpool, Strömungskanal, eine fast 70 m lange Wasserrutsche, eine große Wellnesslandschaft, ein Dampfbad, diverse Saunen (finnisch, Licht und Biovital, Panorama mit Meerblick), Ruhezonen, natürlich auch Gastronomie mit Bar- & Restaurantbereich, Außenterrassen u.v.m.

WasserFans

Die Wassersportmöglichkeiten sind in Grömitz nahezu unbegrenzt. Wer im Urlaub gerne Surfen oder Segeln lernen möchte, kann sich beim Wassersport Grömitz für einen Kurs anmelden. Bademöglichkeiten gibt es am 8 km langen Sandstrand durchgehend vom Yachthafen bis nach Lensterstrand.



Frühaufsteher

Während die meisten Urlauber noch schlafen, werden Frühaufsteher mit den schönsten Sonnenaufgängen über der Ostsee belohnt. Dann kann man die Ruhe genießen, während man den Strand und die Seebrücke fast allein hat.



Romantisch

So wie hier am Lensterstrand kann man romantisch den Sonnenuntergang genießen, vielleicht bei einem kleinem Picknick mit einem Glas Rotwein. Im Hintergrund sind die Tauchgondel an der Seebrücke und die Steilküste am Yachthafen zu erkennen.



Der Hauptstrand

Das größte Treiben herrscht natürlich am Hauptstrand, wie hier an einem Juli-Nachmittag. Die vielen Strandkörbe sind begehrt und die Tauchgondel an der Seebrücke ist – wie im Bild – im ständigen Einsatz.



Winterfreu(n)de

„… auch im Winter, wenn es schneit“. Die Grömitzer Küste ist nicht nur im Sommer wunderschön und einladend. Die klare, winterliche Seeluft tut herrlich gut und die Landschaft lädt zu einmaligen Spaziergängen ein. Winterfreunde kommen hier auf Ihre Kosten und genießen anschließend einen entspannten Saunagang in der Grömitzer Welle oder einen Glühwein oder Tee.


 

error: Content is protected !!

Auf unserer Webseite verwenden wir Cookies

Bitte bestätigen Sie, wenn Sie unsere Tracking-Cookies akzeptieren. Sie können die Verfolgung auch ablehnen, sodass Sie unsere Website weiterhin besuchen können, ohne dass Daten an Drittanbieter gesendet werden.